Wie ich zum Reisen kam – und anschließend entschloss eine Weltreise durchzuführen!

Ich habe noch vor 3 Jahren eine sehr stressige Arbeit gehabt. Dabei hatte ich normale Arbeitsstunden von 60 Stunden in der Woche, manchmal sogar noch mehr. Auch wenn ich gut verdiente habe ich damals beschlossen mit meinem Beruf aufzuhören, da er einfach viel zu stressig ist und man nichts mehr vom Leben hat, wirklich gar nichts. Was habe ich schließlich davon, wenn ich viel Geld hab, aber nichts damit anfangen kann, da ich ununterbrochen nur am Arbeiten bin?

ACHTUNG: AB Januar beginnt die FAN-TOUR in Thailand! Mehr Infos auf Youtube.

thailand tourUnd darum habe ich mich entschieden den Beruf zu wechseln. Heute arbeite ich nur noch Teilzeit – und zwar 25 Stunden die Woche. Der Verdienst reicht mir vollkommen aus. Und nachdem ich den Beruf gewechselt habe, habe ich mich entschlossen mit dem Reisen anzufangen. Zuerst habe ich eine Spanienrundreise gemacht, die ich sehr spannend fand! Anschließend beschloss ich eine Weltreise machen zu wollen. Dabei möchte ich jeden Kontinent bereisen und das habe ich dann auch gemacht. Finanziert habe ich das mit dem Geld, was ich mir angespart hatte mit meinem stressigen Job, den ich zuvor hatte.

Ein Jahr auf Weltreise gewesen – am spannendsten fand ich Südamerika

Ich kann es nur jeden von Ihnen empfehlen auch mal eine Weltreise zu machen! In dem Jahr – auf dem ich die ganze Zeit auf Reise war – habe ich sehr viel erlebt! Am spannendsten fand ich meine Reise durch Südamerika. Besonders interessant empfand ich auch Kuba. Besonders schön fand ich die Hauptstadt Kubas, nämlich Havanna. Im übrigen habe ich zuvor im Fernsehen schon oft Berichte gesehen, in denen es heißt, dass es in Kuba den Menschen sehr schlecht geht.

Das was ich dort erlebt hab empfand ich völlig anders, die meisten Kubaner strahlen viel mehr Lebensfreude aus, als bspw. Europäer. Wie auch immer – ich kann auf jeden Fall sagen, dass meine Weltreise ein voller Erfolg war und ich viel fürs Leben dazugelernt habe! Auch in anderen Ländern konnte ich oft beobachten, dass die Lebensfreude nichts, aber rein gar nichts mit materiellem Reichtum zu tun hat! Besonders diese Tatsache hat sich in mein Gedächtnis eingebrannt!

Was ist bei der Urlaubsplanung zu beachten?

berge

Schon im Winter wurde der Jahresurlaub für den kommenden Sommer geplant und gebucht. Das vereinfacht die Urlaubsvorbereitung enorm. Meine Freunde haben es sich bei der Urlaubsplanung angewöhnt, sich eine Checkliste anzulegen. So kommt keine Hektik auf und es kann auch kaum etwas vergessen werden. Zunächst geht es bei der Planung darum, ein gemeinsames und interessantes Ziel zu finden.alles muss in das wandergepäck passen

Urlaubsziel

Im Januar eines jeden Jahres kommen schon die neuesten Angebote für den Sommerurlaub heraus. Wer sich hier schnell entscheidet, gehört zu den Frühbuchern und kann enorme Einsparungen erzielen. Die können in der Urlaubskasse verbleiben. Wir haben uns für dieses Jahr ein Urlaubsziel ausgesucht, wo wir relaxen aber auch aktiv etwas unternehmen können. Ein gemäßigtes Klima wäre gut, wenn es zum Strand geht, sollte man sich auch darauf verlassen können, dass auch die Sonne scheint.

Mit so vielen Bedingungen wird es wohl nicht so einfach sein, das Richtige zu einem adäquaten Preis zu finden. Die Richtung war schon mal klar. Es geht in den Süden. Die weißen Strände, die Palmen und das glasklare Wasser auf den Fotos sind einladend. Am besten haben uns die Angebote auf Teneriffa gefallen, sodass wir dort unsere Frühbuchung vorgenommen haben. Die Aufnahmen der Landschaften, des Hotels und des Strandes waren vielversprechend. Natürlich haben wir auch einen Blick auf die Erfahrungsberichte anderer Urlauber im Blog auf https://welcher-reisekoffer.de/ geworfen und die Bewertungen der Hotels, bezüglich des Preis-Leistungs-Verhältnisses, inspiziert.

Erste Vorbereitungen

Wir haben uns schon rechtzeitig informiert, ob Impfungen erforderlich sind. Diese müssen je einige Zeit vor der Abreise erfolgen. Doch für unser Urlaubsziel sich diese nicht erforderlich. In unserem letzten Urlaub hat es sich gut bewährt, eine Liste mit den wichtigsten Telefonnummern, wie

  • Ärztlicher Notruf
  • Allgemeiner Notruf
  • Pannenhilfe

mit einem Griff zur Hand zu haben. Die Zollbestimmungen sollten sich genau angeschaut werden, damit nicht aus Unwissenheit unerwartete Überraschungen folgen.

Als Nächstes sind die folgenden Papiere auf die Vollständigkeit und ihre Gültigkeit zu prüfen:

  • Pass bzw. Personalausweis
  • Führerschein
  • Ticket gegebenenfalls Weiter- oder Rückflugticket
  • Krankenversicherung
  • Reiseversicherung

Optional gibt es noch weitere Versicherungen, die abgeschlossen werden können.

Vorabinformationen

bergeDas Sprichwort: „Andere Länder, andere Sitten“, sollte hier Beachtung finden. Das betrifft nicht nur die Zeitverschiebung um eine Stunde. Wo kann kostenlos Geld abgehoben werden. Was bietet das gebuchte Hotel an Ausstattung und Freizeitangeboten. Wie hoch sollte das Trinkgeld bemessen werden. Bei der Stromversorgung sind es die gleichen Anschlüsse wie in Deutschland. Hilfreich ist es, im Internet schon einmal nach den Öffnungszeiten und Feiertagen Ausschau zu halten.

In Teneriffa sind die Temperaturen im ganzen Jahr angenehm, sodass jederzeit das Baden möglich ist. Weitere Aktivitäten sind das Wandern. Die sportlich aktiveren Urlauber werden sich auf das Kiten und Surfen freuen. Wer es nicht ganz so aufregend haben möchte, kann sich dem Golfen zuwenden. Viele Urlauber möchte das Gleitschirmfliegen nicht missen. Nach so viel Sport stellt sich die Frage nach einem guten Essen. Da ist nun die Frage, ob man bei der heimischen Kost bleiben möchte oder Landesgericht probieren möchte.

Zur typischen kanarischen Küche gehören Fisch, geschmortes Huhn in scharfer Soße und tolle Suppen. Knoblauch wird man in fast jeder Speise finden. Deshalb sollte man schauen, was es in der Küche des Hotels gibt.

Koffer packen

Auch hier ist eine Checkliste nicht verkehrt. Zunächst ist festzustellen, um wie viele Urlaubstage es sich handelt. Sicher gibt es auf Teneriffa auch einige Einkaufsmöglichkeiten. Dennoch sollte man einen Grund von zu Hause dabei Haben. Begonnen bei

  • Shirts
  • Strümpfe
  • Unterwäsche
  • Schuhe
  • Hosen
  • Rock bzw. Kleid
  • Gürtel
  • Hygieneartikel
  • Taschenlampe
  • Rucksack

bis hin zu Badebekleidung, Sonnenschutz, Badelatschen und ein Handy.

Beim Packen des Koffers ist nicht zu unterschätzen, dass die Nächte am Urlaubsziel relativ kühl werden können.

Letzte Vorbereitungen

Kurz vor der Abreise sollte man sich diese Fragen noch stellen, um ganz beruhigt starten zu können.

  • Ist das Blumengießen organisiert?
  • Sind keine verderblichen Lebensmittel mehr im Kühlschrank?
  • Sind alle elektrischen Geräte, die nicht benötigt werden, vom Strom getrennt?
  • Sind alle Fenster und Türen verschlossen?
  • Ist das Taxi bestellt?
  • Werden noch Medikamente benötigt?

Noch ein Tipp zum Schluss. Ist eine längere Urlaubsreise geplant, sollte der Post Bescheid gegeben werden, dass die Post in dieser Zeit nicht zugestellt wird. So quillt der Postkasten nicht über. Das ist für Diebe ein sehr verräterisches Zeichen. Auch auf dem Anrufbeantworter sind keine Nachrichten zu hinterlassen, wie lange man sich im Urlaub befindet, denn es wirkt nahezu als Einladung für Einbrecher.

Nur mit einem Koffer auf Weltreise – geht das überhaupt?

entlang des körner sees

Wanderung entlang des Körnersees.

Nun, es ist sicherlich nicht leicht, wirklich nur einen Koffer auf eine Weltreise mitzunehmen. Fakt ist jedoch, dass die meisten Airlines nur ein Gepäckstück erlauben, und dabei darf es auch noch nicht mehr als 20-23 kg wiegen. Wer also mit nur einem Koffer auf Weltreise geht, muss clever und ergiebig packen. Vorausplanung ist hierbei das A und O!

Packlisten helfen!

Wer auf eine Weltreise geht, sollte den Prozess des Packens nicht auf die leichte Schulter nehmen. Auch wenn es vielleicht ein wenig mühselig klingt, ist eine Packliste, die vorab genau geplant wird, in Wirklichkeit ein Zeitsparer und eine große Hilfe, um Überraschungen während der Reise zu vermeiden.

Auf der Packliste sollte – am besten in Kategorien wie „Kosmetik“, „Kleidung“, „Arzneimittel“, „Schuhe“, etc. alles geordnet und ausführlich aufgeschrieben werden, was für die Weltreise gebraucht wird. Wenn diese Liste dann einmal geschrieben ist, muss wirklich nur noch ein Packstück nach dem anderen abgehakt werden.

Zen, oder die Art, platzsparend zu packen

Zunächst einmal klingt ein Gepäckstück für die Weltreise wirklich nach viel zu wenig Platz. Doch mit der richtigen Packtechnik ist es erstaunlich zu sehen, wie viel in so einen Standardkoffer hineinpasst!

Die Kleidungsstücke sollten nicht gefaltet, sondern am besten in voller Länge in den Koffer gelegt werden. Unterwäsche und Socken können, anstatt sie zusammenzulegen, einfach in Ritzen und Rillen gestopft werden, das spart enorm Platz.

Auch Kosmetik und Arzneimittel können besser einzeln in Tüten verpackt und dann zwischen die Kleidungsstücke gelegt werden, anstatt sie in eine sperrige Kosmetiktasche zu stopfen.

Das Material des Koffers macht’s!

Wenn man nur einen Koffer zur Weltreise mitnehmen kann, dann sollte er aus besonders leichtem Material sein. Viele Koffer sind aus extra leichtem High Tech Stoff oder Softschalenmaterial gefertigt, das auf der Waage nicht so stark zu buche schlägt. Hier kann enorm an Gewicht gespart werden, was mehr Platz für zusätzliche Kleidung oder Schuhe erlaubt!

Über mich

chrisallenWer bloggt denn hier? Mein Name ist Chris Allen und viele kennen mich bestimmt schon aus den verschiedensten Reisevlogs und Kooperationen auf Youtube. Meine Alaskareise beschehrte mir etliche neue Zuschauer auf der Videoplattform. Ich habe es mir zur Berufung gemacht, mein Hobby zu leben und dauerhaft auf Reisen zu gehen und damit meinen Unterhalt zu verdienen.

Wenn Du irgendwelche Fragen hast schreib mir doch einfach eine Mail. ;)